Krones: Der Champion verteidigt seinen Titel

Krones, unser Champion des Tages, beweist mal wieder, wie treffsicher meine Kollegen vom boerse.de-Aktienbrief bei der Auswahl ihrer Top-Werte sind, denn Krones ist schon seit langem Mitglied der 100 Champions-Aktien- die laut Performance-Analyse sichersten und langfristig erfolgreichsten Aktien der Welt.

Der Abfüll-, Verpackungs- und Anlagenspezialist übertraf die Schätzungen der Analysten und profitierte 2016 von einem starken, internationalen Wachstum. Vor allem die Geschäfte im Mittleren Osten, Afrika sowie in Nord- und Mittelamerika legten überproportional zu und sorgten für eine Umsatzsteigerung von sieben Prozent auf 3,4 Milliarden Euro. Experten hatten mit 3,33 Milliarden Euro gerechnet. Unterm Strich verdiente das im MDax notierte Unternehmen 169 Millionen Euro und überstieg auch in diesem Punkt die Erwartungen der Branchenkenner, die Krones 164 Millionen Euro zugetraut hatten. Doch damit nicht genug: Der Getränkeanlagenhersteller ist flüssig genug, um seinen Aktionären auch noch eine saftige Dividende von 1,10 Euro pro Anteilsschein zu bezahlen, 0,10 Euro mehr als im vergangenen Geschäftsjahr.

Soviel zu den “schnöden” Zahlen, aber uns interessiert natürlich auch, womit Krones eigentlich seine Brötchen verdient. “Anlagenhersteller” klingt auf den ersten Blick ja eher unspektakulär und “langweilig”. Wie sehr man sich doch täuschen kann! Haben Sie sich schon mal gefragt, wie das Bier in die Flasche oder die Cola in die Büchse kommt? Mit der Getränkeherstellung allein ist es nicht getan, die Flüssigware muss anschließend auch abgefüllt und verpackt werden. Genau das ist eines der Spezialgebiete von Krones. In den 50er-Jahren begann der Konzern mit der Etikettierung von Flaschen und ist heute sowas wie ein Full-Service-Dienstleister für Getränke- und Lebensmittelhersteller.


Von der PET-Flaschen-Herstellung über die Abfüllung und Verpackung von Getränken und Lebensmitteln bis hin zum Bau kompletter Anlagen und dem Recycling der Plastikflaschen: Krones hat die gesamte Wertschöpfungskette für sich erschlossen und arbeitet unter anderem für bekannte Softdrink,- Bier,- Saft und Spirituosenhersteller.

Ein Champion, der seine Krone auch tatsächlich verdient. Allein der Aktienkurs des Unternehmens legte innerhalb der vergangenen zehn Jahre um 113 Prozent zu, seit Jahresbeginn gewann ein Krones-Anteil 19,3 Prozent an Wert. Auch um die Zukunft der bayerischen Abfüller ist es gut bestellt: Krones rechnet 2017 mit einem Umsatzwachstum von vier Prozent.

Liebe Leserinnen und Leser, wie sagt man so schön? Ein Champion kommt selten allein. Sollte ihnen die Erfolgsgeschichte von Krone Lust auf “mehr” gemacht haben, dann sichern Sie sich doch gleich Ihre Gratis-Ausgabe des aktuellen boerse.de-Aktienbriefs– dem Börsenbrief für Champions-Aktien.

Ich wünsche Ihnen einen spannenden und erfolgreichen Börsentag,

Ihre Miss boerse.de

Advertisements
Krones: Der Champion verteidigt seinen Titel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s