VW: The show must go on!

akte-x-vw-files-truth-is-still-out-there-fbi-agent-aufklaerung-volkswagen-abgas-affaerePut your hands up 4 Detroit! Ohhhhh… übler Dance Track, remember? Den Elektro-Kracher habe ich jetzt als Ohrwurm- mit Dank an die Automesse in Detroit, die heute startet und die internationalen Schlagzeilen füllt.

Noch. Denn die “North American International Auto Show” verliert immer mehr Fans an das Tech-Event CES in Las Vegas, wo sich die internationalen Autobauer lieber mit Bill Gates über Robo-Cars und E-Autos unterhalten, als auf der anderen Seite des Kontinents der Konkurrenz Applaus zu klatschen.

Aber obwohl das Interesse an der Automesse Detroit schmilzt wie meine Schneebar auf der Terrasse, blickt die gesamte Finanzwelt neugierig nach Michigan. Branchenevents bedeuten häufig Movements der Aktienkurse, weil die Hersteller bei solchen Anlässen aus dem Nähkästchen plaudern und kursbewegende Insider-News preisgeben.

So geschehen heute bei Mercedes und VW. Daimler-Chef Zetsche ist mit über 2 Millionen verkaufter Autos und einem Plus von 11 Prozent im Sternenhimmel und verkündete “Jetzt ist Mercedes-Benz die absatzstärkste Premiummarke”. Der Sieg über die Erzrivalen BMW und Audi kommt dabei auch noch unerwartet früh- eigentlich wollten die Stuttgarter erst 2020 die Pole-Position erobern.

Daimler läuft. Und Volkswagen? Glänzt durch Abwesenheit. Konzernchef Müller hätte eigentlich auch Top-News zu melden, weil VW trotz des Abgas-Skandals 2016 ein Verkaufsplus von 2,8 Prozent einfahren konnte. Aber Müller schickt lieber Markenchef Herbert Diess vors Mikro und drückt sich um seinen USA-Trip.

Man munkelt, dass Müller aus reinem Selbstschutz auf einen Talk mit den Journalisten verzichtet, weil er sich vor rund einem Jahr fast um Kopf und Kragen geredet hätte. Der Master of Desaster hatte den Dieselgate-Skandal damals als “technisches Problem” heruntergespielt, statt reumütig seine Fehler zuzugeben.

Das haben ihm die Amis bis heute nicht verziehen und Müller könnte mit einem erneuten Presse-Supergau den Neustart der Marke VW in den USA gefährden. Oder sogar verhaftet werden wie einer seiner Konzern-Kollegen, der am Wochenende wegen Betrugsvorwürfen in Sachen Dieselgate vom FBI festgenommen wurde. Uupsi.

Dem VW-Kurs ist das Schnuppe. Die Volkswagen-Aktie fährt heute mit über 3 Prozent Plus souverän an die Poleposition im DAX und lässt sogar die Premium-Konkurrenz am Auspuff schnuppern. Hands up & Happy Trading!

Advertisements
VW: The show must go on!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s