Nike sucht seinen Swoosh

gdfqlw-lHoHoHo, heute nach dem Glöckchen wirds was geben! Die Swoosh-Legende Nike kommt nach US-Börsenschluss mit Quartalszahlen über den Tisch und wir flüstern euch, ob der Turnschuhfabrikant zurück zu seiner alten Form findet. Oder nicht.

Das Duell: Adidas oder Nike?

Nike! Nenene, nicht so schnell, Sabine. Obwohl ich total an meinen Nike Air Max hänge, versuch ichs doch mal lieber mit Objektivität. Meinungsbildung und so, ihr wisst schon. Also gehen wir das Thema mal journalistisch-analytisch an!

Die Glaubensfrage

Kaum ein Thema gibt in der Fußball-Umkleide mehr Stoff für Zoff als die ewige Frage nach den RICHTIGEN Schuhen. Drei Streifen oder Swoosh? Die Puma-Fraktion verdrückt sich bei solchen Diskussionen ohnehin meistens meinungs- und lautlos.

Die meisten von uns dürften einen klaren Favoriten im Schrank haben und würden ihrem Brand auch nie-nie-niemals untreu werden. Zumindest bis Nike den “Air Jordan X Retro OVO” oder Adidas den “Original YEEZY Boost 750” auf den Markt wirft und wir in einen Loyalitätskonflikt geraten.

Wer denkt sich eigentlich diese Namen aus? Sicher irgendwelche ultra-smarten Brandmanager auf der Suche nach dem nächsten Zungenbrecher… “Ähm, ich hätte gerne ein Paar Cheese-Boots oder so von Adidas”. Alles klar.

Die Fußball-Frage

Schnell beantwortet: Der Punkt geht an Nike. Während Adidas bis auf den FC Bayern mit Hamburg, Schalke und Ingolstadt nur Absteiger ausstaffiert, hat Nike mit Leipzig, Hertha und Eintracht Frankfurt ne ganz gute Sponsoren-Aufstellung am Start.

Die Finance-Frage

Nike ist auf der Suche nach seinem Mojo. 2016 war ein tristes Börsenjahr, in dem die Aktie rund 17 Prozent an Wert verlor. Und damits noch mehr wehtut: Adidas konnte im gleichen Zeitraum 59 Prozent zulegen und zählt damit zu unseren absoluten Börsenlieblingen der letzten 12 Monate.

Nike ist zwar noch immer Weltmarktführer, aber die Konkurrenz schläft nicht. Adidas, Under Armour, aber auch No-Brand-Sneakers von Zara & Co. buhlen um uns Millenials und der nächste Verkaufs-Hit, für den die Fans vor den Nike-Stores ihre Zelte aufschlagen, lässt auf sich warten.

Die Analysten halten sich deshalb mit Kaufempfehlungen zurück und befürchten, dass Nike trotz leicht gestiegener Umsätze auch diesmal nicht liefern kann. Zu wenig Bestellungen, zu groß die Angst vor dem neuen Mr. President Trump. Der hat was gegen US-Firmen, die im Ausland produzieren und könnte Nike schmerzhafte Importzölle aufs Auge drücken die an den Gewinnen knabbern.

And the winner is…Adidas! Oder Under Armour, oder New Balance, oder Puma.. auf jeden Fall sitzt Nike vorerst auf der Ersatzbank und wartet auf bessere Zeiten. Wir nicht! Also ran an die Buttons und *Just do it*!

Advertisements
Nike sucht seinen Swoosh

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s