Die Bringer der Woche: Timing ist alles

exgxs1eDas mit dem richtigen Timing ist ja so ne Sache. Das perfekte, weichgekochte Ei, das erste “I love you”, der letzte Elfmeter- den entscheidenden Moment zu treffen, ist schon eine Kunst für sich. Auch an der Börse kann es passieren, dass ein Unternehmen einfach bescheidenes Pech hat- wie zum Beispiel Samsung letzte Woche. Pünktlich zur Einführung des neuen iPhone 7 von Erzfeind Apple, knallen den Koreanern ihre Galaxy Note 7 Smartphones serienmäßig um die Ohren.

Ich kann mir gut vorstellen, dass sich Apple-Boss Tim Cook nach dieser Neuigkeit ein unauffälliges “Strike” nicht verkneifen konnte. Schließlich kam der Samsung Fauxpas pünktlich zur Apple Produkteinführung und wird die Kaufentscheidung vieler Smartphone-Junkies zugunsten des iPhones beeinflussen. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: iPhone 7 Plus vergriffen, Apple-Aktie mit einem Wochengewinn von 12 Prozent auf neuem Jahreshoch.

Mein Timing-Held dieser Woche ist die US-Notenbank. Dieser Woche? Was sag ich: Diesen Jahres! Die Mutter aller US-Banken stürzt mich dank Non-Stop-Berichterstattung in eine kreative Krise und die Börsianer in die Verzweiflung, denn höhere Zinsen als die 0,25-0,50 Prozent, dies momentan in Amerika gibt, würden Aktien als Geldanlage wieder unattraktiver machen. Viele Investoren gehen bei höheren Zinsen einfach lieber auf Nummer Sicher und parken ihr Spargeld auf der Bank, statt fröhlich auf dem Aktienmarkt zu spekulieren, so wie wir BUXianer.

Dieser “Geldabfluss” täte den Kursen nicht gut und deshalb wartet die Finanzwelt auf den Zinsentscheid der Fed-Chefin Janet Yellen- wie immer am Mittwochabend, 20:00 Uhr. 8 mal pro Jahr und immer genau zum Zeitpunkt meines heiligen, wöchentlichen Deep Work-Trainings hänge ich an Janets schmalen Lippen  statt im Gym (Timing, ach ja). Ihr Wort beeinflusst die Börsenkurse mehr als alles andere weil steigende, oder fallende Zinsen über die Kursentwicklung an den Weltbörsen entscheiden. Fallende Zinsen = Top Kurse, steigende Zinsen = Flop Kurse. So ungefähr lautet die Zins – Aktien-Formel.

Im Vorfeld eines solchen Events gibts immer viel Getuschel. Notenbanker gucken sich Konjunkturdaten an, die als Basis für Janets Entscheidungen dienen und versuchen daraus Rückschlüsse über die zukünftige Zinspolitik zu ziehen. Konjunkturdaten sind beispielsweise Infos über die Preisentwicklung von Produkten, unserer Kauflaune und der Anzahl neu geschaffener Jobs. Läuft es wirtschaftlich rund, so kann sich die Notenbank höhere Zinsen erlauben, weil die Unternehmen dann genug Geld in der Kasse haben, um sich Kredite was kosten zu lassen. Ansonsten würden hohe Zinsen das Wachstum eines Landes bremsen, weil Geld auf Pump zu teuer ist und Unternehmen jeden Cent zweimal umdrehen, bevor sie Investitionen wagen.

Leider sind die Konjunkturdaten aus Amerika momentan alles andere als berauschend und Experten rechnen deshalb am Mittwoch nicht mit einer Zinserhöhung. Prima, endlich abhaken, das Zins-Ding und ab ins Gym! Ne, leider nicht.. Eine selbstgemachte Börsenweisheit besagt nämlich: “Nach Janet ist vor Janet” und deshalb werden die Börsianer vermutlich zwei Dinge tun: Stillhalten und lauschen. Stillhalten, weil die Spekulanten vor Janets Auftritt lieber ihre Dollars im Sack lassen, um sich vor bösen Überraschungen zu schützen. Und lauschen, weil sie auf Hinweise in Janets Rede warten, ob die Zinserhöhung dann wenigstens im Dezember Fakt ist. Leise rieselt der Schnee, die Zinsen, die tun nicht weh..Stimmt, denn dann liegen wir kollektiv im Glühwein-Koma, sind emotional sowieso im Liebe- deinen-Nächsten-Rausch und keine Sau schert sich mehr um die Notenbanken. Das wäre ein Timing!

Meine Zeit ist jetzt abgelaufen, liebe BUXies. Ich wünsche euch einen guten Börsenstart in diese Woche und Happy Trading!

http://getbux.com/de/bux-buzz-de/die-bringer-der-woche-timing-ist-alles/

Advertisements
Die Bringer der Woche: Timing ist alles

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s