Legt Bayer noch eins drauf?

Funny-Thanksgiving-Rich-Harvest-12Aspirin-Hersteller Bayer bereitet uns schon am frühen Montagvormittag Kopfzerbrechen. Dem Pharma- und Chemiekonzern liegt derzeit nicht nur unser gesundheitliches Wohlbefinden am Herzen, sondern die Ernährung der gesamten Weltbevölkerung. “Wir lindern mit Monsanto den Hunger” versprach Bayer-Chef Baumann in einem Interview mit der FAZ. Das ist doch mal ne Ansage!

Und die Gerüchteküche brodelt noch weiter: Die “Sunday Times” gossipt, dass Bayer für die Übername der US-Saatgutmafia Monsanto vielleicht schon Anfang der Woche ein neues Angebot von rund 130 Dollar pro Aktie auf den Tisch legen könnte. Die ursprünglichen 122 Dollar hatte Monsanto letzte Woche als “finanziell nicht angemessen” abgeschmettert.

Für die BUXers unter euch, die dem größten und teuersten Fusions-Krimi in der deutschen Wirtschaftsgeschichte nicht ganz folgen konnten, hier die kurz-und-knapp Version:

Bayer ist schon seit Längerem auf der Suche nach einem Verbündeten zum Ausbau seines Agrar-Geschäftes, konnte sich aber bislang für keinen der Anwärter entscheiden und musste zusehen, wie Dow Chemical mit DuPont verschmolz und der Schweizer Konzern Syngenta den Chinesen in die Hände fiel.

Aufgrund der niedrigen Weltmarktpreise für Saatgut und Getreide stehen viele Agro-Konzerne enorm unter Druck und können nur Geld sparen, indem sie sich einen Partner suchen, mit dem sie gemeinsame Sache machen können. Bayer hat die Pflanzenschutzmittel, Monsanto das Saatgut und zusammen könnten die beiden eine Art Farmville World Domination spielen.

Und genau das macht den Kritikern Angst. Monsanto hat aufgrund seines umstrittenen Pflanzengiftes Glyphosat, genmanipuliertem Saatgut und Unterdrückung der Landwirte ein Bad Boy -Image erster Klasse, das Bayer und seine Aktionäre so gar nicht brauchen können. Um die Gemüter zu beruhigen, deutete Bayer-Chef Baumann bereits an, dass der Markenname Monsanto nach der Übernahme verschwinden könnte. Aus den Augen, aus dem Sinn, sozusagen.

Kopfschmerz-Alarm herrscht auch aufgrund des gigantisch hohen Kaufpreises von jetzt über 62 Milliarden Dollar, bei dem sich viele Investoren fragen, ob Bayer diese Summe und einen enormen Haufen Schulden irgendwie gepflügt kriegen würde.

Ich bin gespannt, ob die Redensart “Was Bayer sät, wird der Mensch ernten” irgendwann in die Bibel aufgenommen wird. Bis es soweit ist, vertreiben wir uns die Zeit mit wilden Bayer-Spekulationen. Happy Harvesting!

http://getbux.com/de/bux-buzz-de/legt-bayer-noch-eins-drauf/

Advertisements
Legt Bayer noch eins drauf?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s