Die Bringer der Woche: Ach du dickes Ei!

Eierbemalung_lustig_3-720x478Na, wie hättet ihr euren Wochenstart denn gerne? Gerührt, gebraten, weich, oder hart? Willkommen zur Oster-Börsenwoche, die nur 4 Handelstage kurz ist. Während sich die Hennen die Federn heiß brüten und die Hasen extra Kilometer machen, befassen wir uns mit der Typologie der Ostereier. Da gibt es die All time Classics (Vollmilch, Marzipan, Nougat..), die Verschmähten (Krokant, in meinem Fall) und die Überraschungskünstler (Joghurt-Erdbeer-Rhabarber). Genau diese drei Typen finden wir nicht nur am Sonntag im Gestrüpp, sondern auch im Brutgelege der Deutschen Börse.

Schauen wir uns die heißesten Kandidaten fürs Aktien-Nest doch mal näher an:

Die All time Classics

Dazu zählen ganz klar die Auto-Aktien. Viel gehandelt, ständig in der Weltpresse und äußerst geschmackvoll. Kaum ein Trader, der sich noch nie mit einem Häppchen VW, BMW oder Daimler verwöhnt hat. Obwohl die skandalgeplagte Sorte Volkswagen VZ derzeit zu den Ladenhütern zählt, kann sie sich die Branche über mangelndes Interesse nicht beklagen. Die PKW Absatzzahlen steigen weltweit, die niedrigen Spritpreise pushen die Verkäufe von SUV Benzinfressern und manche Liebhaber sehen Luxusschlitten sogar als Investment. Wenns bei der Bank sowieso keine Zinsen mehr gibt, dann stecken wir die Euros halt in Immos, Aktien, Gold oder Autos.

Am Donnerstag könnte es für VW-Fans wieder spannend werden. Dann geht in San Francisco die Anhörung zur Massenklage gegen VW weiter. Bis zum 24. März hatten Das Auto und die Umweltbehörde EPA Zeit, um einen Fahrplan für die Reparatur von hunderttausenden Schummel-Dieseln einzutüten. Wenn es ihnen gelungen ist, könnten Anleger wieder mehr Geschmack an der Skandal-Sorte VW finden.

Die Verschmähten

Sie führen ein Schattendasein versteckt im Gestrüpp. Zu dieser Gattung Ei, die man aufgrund des üblen Beigeschmacks lieber nicht findet, zählen Aktien aus der Pharma- oder Chemiebranche. Fresenius, Merck, oder Bayer produzieren keine aromatischen Gaumenkitzler, sondern Pharmazeutika, mit denen man lieber keine nähere Bekanntschaft machen will. Dennoch zählen Medi- und Chemie-Aktien zu den relativ krisensicheren. Denn selbst in wirtschaftlich mauen Zeiten lassen wir uns unsere Gesundheit doch einiges kosten.

Gestern gabs noch dotterfrische News von Bayer: Nachdem es in der Pharmabranche derzeit zu ekeligem Partnertausch-Verhalten kommt, blinzelt jetzt Monsanto in Richtung Bayer. Der weltgrößte Saatguthersteller (bah!) hat angeblich Interesse an der Bayer-Agrarchemiesparte Crop Science. Dieses Getuschel könnte den Bayer Aktienkurs heute auf sunnyside-up Kurs trimmen.

Zu den Verschmähten zählen auch: die Versorger RWE oder E.ON. Beim Anblick qualmender Schlote und Atommeiler vergeht einem auch echt der Appetit. Die Energiewende knipst ihnen zwar fast das Licht aus und Billigstromanbieter graben ihnen zunehmend das Wasser ab, doch letzte Woche erlebten die Totgesagten ein fulminantes Börsen-Comeback. Schuld daran ist eine Verfassungsbeschwerde gegen den Atomausstieg, die den Versorgern vor dem Bundesverfassungsgericht Schadensersatz in Milliardenhöhe in die Kassen spülen könnte. The show goes on: mit einem Urteil wird erst in ein paar Monaten gerechnet. Bis dahin herrscht Hochspannung bei den Versorger-Aktien.

Die Überraschungskünstler

Rohstoffe wie Öl, Gold oder Silber sind derzeit die Börsen-Überraschungseier. Mal sind Geschenke drin, mal totaler Ramsch. Und kein Mensch kann beim Kauf vorhersehen, was drin steckt, im Ei. Hochspekulative Angelegenheit und bestimmt nichts für Trader mit schwachen Nerven. Zur Surprise-Mischung gesellt sich in dieser Woche auch Apple. Der Wischkästle-Fabrikant präsentiert heute um 18:00 Uhr auf dem Apple Event seine Produktneuheiten. Ob Firmen-Boss Tim Cook diesmal das Ei des Kolumbus gefunden hat und seinen Fanclub mit neuen Äppelchen-Modellen überzeugen kann?

So ihr BUX-Bunnies, ab 09:02 Uhr beginnt wieder die Suche nach dem goldenen Ei. Nur hier, in eurer Lieblingsapp. Happy Trading & Happy Easter!

http://getbux.com/de/bux-buzz-de/die-bringer-der-woche-ach-du-dickes-ei/

Werbeanzeigen
Die Bringer der Woche: Ach du dickes Ei!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s