Die Börse vor D-Day: Morgen ist Draghi dran!

OHoFKPuhuu, euer Autor hat Zahnschmerzen. So ein sch**** Stück Schweinefilet hat sich gestern in meine Füllung geklemmt und drückt mir übel aufs Zahnfleisch. Das Ding ist weder mit Bürste, noch mit Seide zu entfernen. Tipps, anybody?? Also mein Tag kann nur besser werden. Wie siehts bei euch aus BUXers? Ich reiße mich jetzt mal am Riemen und konzentriere mich auf den heutigen Börsentag. Der sorgt bestimmt für Ablenkung.

Gestern fielen Wall Street und DAX in das berüchtigte China-Koma. Nachdem die chinesische Regierung mitgeteilt hatte, dass die Exporte Made in China im Februar um 20 Prozent eingeknickt waren, machten sich die Börsianer Sorgen um die wirtschaftliche Zukunft Chinas, die ohnehin schon auf wackligen Beinen steht.

Und ratet mal, welche Werte gleich mit in den Rausch der Tiefe gezogen wurden? Genau, unser Dauerburner, der Ölpreis und alle Auto-Aktien. Denn wenns in China wirtschaftlich echt schlecht läuft, dann sinkt auch schnell die Nachfrage nach Rohstoffen und Luxuskarossen von Mercedes, oder BMW.

Heute und morgen herrscht außerdem gespanntes Warten auf den bevorstehenden Auftritt von “Super” Mario Draghi, dem Chef der EZB (Europäische Zentralbank) Donnerstagmittag. Der Mann hat eine Mission. Er will die Mini-Inflation bekämpfen und mit allen Mitteln die Konjunktur anheizen. Denn zu niedrige Preise freuen zwar unseren Geldbeutel, sind aber schlecht für die wirtschaftliche Entwicklung.

Mario hat mehrere schwere Geschütze im Waffenkeller um dafür zu sorgen, dass Unternehmen und Banken mehr investieren und weniger Geld bunkern. Ultra-niedrige Zinsen für Kredite zum Beispiel. Und seit letztem Jahr auch Strafzinsen, die Banken zahlen müssen, wenn sie kurzfristig Geld bei der EZB parken. So pumpt Draghi Geld in die Märkte- eine umstrittene Methode, um die Wirtschaft anzuheizen. Die Finanzwelt wartet jetzt auf eine Überraschung. Irgendeinen Zaubertrick, den Mario noch nicht aus dem Hut gezogen hat, um die Preise in Euroland zu stabilisieren. Gelingt sein Auftritt, so könnte das für ein kleines Kursfeuerwerk sorgen.

So, ich besuche jetzt meinen Zahnarzt und bitte ihn, mir ein Schnitzel aus dem Zahn zu operieren (schäm). Machts gut, machts besser!

http://getbux.com/de/bux-buzz-de/die-boerse-vor-d-day-morgen-ist-draghi-dran/

Werbeanzeigen
Die Börse vor D-Day: Morgen ist Draghi dran!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s