VW: Mein Name ist Hase, äh, Winterkorn

maxresdefaultIch warte ja nur darauf, dass irgendein stinkreicher, amerikanischer Filmproduzent endlich die Rechte für das Drama: “VW: The Big Naughty Cleanup” kauft. Das wäre sicher ein Blockbuster, der zumindest die Kinokassen in Wolfsburg klingeln lassen würde. Doch ganz verarmt sind die VW-Brüder scheinbar noch nicht. Der Konzern teilte seiner Belegschaft heute zur Frühschicht in der Mitarbeiterzeitschrift “Mitbestimmen” (oder auch: “Mitgehangen, Mitgefangen”) mit, dass sie trotz tiefroter Zahlen doch mit einem Bonus rechnen kann. “Anerkennungsprämie” nennen die Wolfsburger das Extra-Gehalt, dessen Höhe allerdings noch nicht feststeht.

Letztes Jahr durften sich die 120.000 hausinternen Mitarbeiter über knapp 6000 Euro Urlaubsgeld freuen. Will sich VW vor der Belegschaft nicht als totaler Looser outen, so muss die Finanzabteilung in diesem Jahr schon ein ähnliches Sümmchen überweisen, finde ich. Als Anerkennungsprämie, Bitte-geh-nicht-weg-Gehalt, oder Schweigegeld.

Letzteres hat Ex-VW Oberhäuptling Winterkorn – soweit bekannt- nicht erhalten. Trotzdem hielt er es scheinbar im Mai 2014 nicht für nötig, die Öffentlichkeit und damit auch alle VW-Aktionäre über eine mögliche Softwaremanipulation bei Diesel-Motoren zu informieren. Wie der Konzern selbst mitteilte, könnte Martin W. schon vor rund eineinhalb Jahren von den Pfuschereien gewusst haben und nicht erst seit September 2015, wie bislang angenommen. Unklar ist jedoch, ob Winterkorn die kleine Notiz in seiner Wochenpost 2014 überhaupt gelesen hat.

Sollte es zu beweisen sein, dass Winterkorn seine Post-Its gecheckt hat, steckt er noch tiefer in der Sch*** denn börsennotierte Unternehmen unterliegen einer Ad-hoc-Pflicht und müssen Erkenntnisse, die möglicherweise den Aktienkurs beeinflussen könnten, sofort veröffentlichen. Seit September verpufften 12 Milliarden Euro VW-Börsenwert und die Aktionäre fühlen sich verständlicherweise verarscht.

Für Sammelklagen, Rückrufaktionen und Reparaturen hat Volkswagen rund 6,7 Milliarden Euro zurückgelegt. Wie viel der Skandal unterm Strich kosten wird und ob Winterkorn und seine Mitwisser für ihr Verschwiegenheit bestraft werden, wird sich in den nächsten Monaten herausstellen

Ich freue mich schon auf die nächste Episode des VW-Dramas. The show must go on!

http://getbux.com/de/bux-buzz-de/vw-mein-name-ist-hase-aeh-winterkorn/

Advertisements
VW: Mein Name ist Hase, äh, Winterkorn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s