Monday Kickstarter: Die Bringer der Woche

jpgLadies und Dudes, ich präsentiere euch: den Monday Kickstarter, euren ultimativen Survival-Guide für die kommende Börsen-Woche! Alles was MoDiMiDoFr wichtig wird- serviert in kleinen, leichtverdaulichen Häppchen, die ihr problemlos an der Bushaltestelle, mit einem ToGo Heißgetränk, mit dem Kopf in den Kissen, dem Po aufm Klo, oder heimlich unterm Schreibtisch genießen dürft.

Wir starten mit einem Stimmungsbarometer aus Frankfurt. Noch, denn nach der Fusion der Frankfurter und Londoner Börse letzte Woche zieht der neue Mega-Handelsplatz wahrscheinlich bald in die englische Metropole. Doch das ist nicht der einzige Grund, weshalb die deutschen Händler Depri schieben. Seit Jahresbeginn mussten sie enorme Kursverluste wegstecken. Der DAX, unsere Deutschland 30, verlor seit Januar ganze 11,3 Prozent und konnte erst in den letzten zwei Wochen wieder ein paar Pünktchen gutmachen.

Die unsichere, wirtschaftliche Lage in China und den USA und ein Ölpreis, bei dem sich die ganze Pumperei gar nicht mehr rentiert, schlugen der Börsenwelt aufs Gemüt. Wir BUXers waren da natürlich fein raus: in unserer Lieblingsapp könnt ihr nämlich mit “Pfeil runter” ganz einfach auf den Verlust einer Aktie setzen und so auch bei fallenden Kursen gut Kasse machen.

Doch jetzt langsam sind auch die Börsianer das Trauerspiel satt. Alles, was dem DAX für ein neues Wochen-High fehlt, ist ein bisschen Dope. Zum Beispiel in Form von Konjunkturdaten, die angeben, ob eine Volkswirtschaft wächst oder schrumpft. Von Montag bis Freitag knallen uns Zahlen aus Asien, den USA und Europa um die Ohren und dazwischen gibt es auch noch ein paar Top-Unternehmen, die ihre Jahreszahlen 2015 präsentieren.

Hier steht, was geht. Tag für Tag:

Montag:
* VW: gestern brachte die BamS ein neues Dokument zum Vorschein, dass den Autobauer viele Milliarden kosten könnte und Winterkorn ordentlich ins Schwitzen bringt. Offenbar wusste der Ex-VW Chef schon gut 2 Wochen vor Bekanntwerden des Abgasskandals, dass die Kacke am Dampfen ist. Er hätte die Öffentlichkeit – und damit alle Aktionäre- schon damals warnen müssen. Uuups.

Dienstag:
* Glencore (Jahreszahlen): Schweizer Bergbauunternehmen denkt darüber nach, vom verlustreichen Rohstoffhandel auf Toblerone umzusatteln (neee, nicht wirklich).

* Zalando (Jahreszahlen): Die Aktie des deutschen Fashiondealers und Frauenlieblings befindet sich seit Januar im freien Fall. Und jetzt droht auch noch Konkurrenz vom E-Commerce Riesen Amazon, der eigene Modemarken auf den Markt bringt. Yihaa, als Amazon-Fan gehe ich mit Zalando auf short, shorter, shortest!

* Barclays (Jahreszahlen): Englands drittgrößte Bank beurteilt Unternehmen- und steht heute selbst im Rampenlicht.

Mittwoch:
* Die Wundertüte der Woche: keine BUX-Highlights. Und ich habe ein Lunch-Blind-Date. Auch spannend.

Donnerstag:
* Adidas (Jahreszahlen): mein persönliches Trade-Highlight. Kann der Hersteller der berühmten Kanye West-Schlappen und einziger DAX-Gewinner des Jahres seinen Sprint fortsetzen?

* Autoträume werden wahr: in Genf. Dort startet der Internationale Automobilsalon.

Freitag:
* US-Arbeitsmarktdaten: wie stehts um den amerikanischen Job-Markt? Wenn die Amis kräftig ackern, brummt auch deren Wirtschaft. Sorgen die Zahlen für ein Lastminute Kursfeuerwerk zum Wochenende?

Der Countdown tickt: ab 09:02 Uhr sitzt ihr wieder am Drücker von eurem “Wischkästla” (Fränkisch für: Smartphone). Happy Trading!

http://getbux.com/de/bux-buzz-de/monday-kickstarter-die-bringer-der-woche/

Advertisements
Monday Kickstarter: Die Bringer der Woche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s