RWE steckt in der Sackgasse

rweIm Ruhrpott ist die Kacke am Dampfen. Beim Energieriesen RWE hängt die Flagge auf halbmast, nachdem Konzernchef Peter Terius heute Morgen einen erwarteten Verlust von 200 Millionen Euro bekannt gab und Aktionären die Dividende komplett gestrichen hatte. Unter Dividende verstehen die Börsianer eine Art Bonus, den ein Unternehmen an seine Aktionäre ausbezahlt. Dabei gilt meistens: je besser die Geschäfte laufen, desto großzügiger fällt der Dividenden-Bonus aus. Und umgekehrt.

Im Fall von RWE gabs erst 2, dann 1 und jetzt- 0 Euro. Autsch. Logisch, dass die Aktionäre geschockt sind und das Papier schnellstmöglich verticken. Stellt euch vor, euer Boss würde euch jedes Jahr das Urlaubsgeld kürzen. Dann würdet ihr vermutlich irgendwann auch den Stecker aus der Dose ziehen. Der Aktienkurs von RWE stürzte nach dieser Hiobsbotschaft gut 11 Prozent in die Tiefe. Und das, nachdem die Essener mit Minus 54 Prozent schon im letzten Jahr ganz oben auf der DAX-Flop-Liste rangierten.

Dem Energieproduzenten geht langsam aber sicher der Saft aus. Die berühmte “Energiewende”, die bewirken soll, dass Strom zukünftig aus nachhaltigen Quellen gewonnen wird, sorgt dafür, dass Produzenten von “Stinkstrom” aus Atom- und Kohlekraftwerken (wie RWE) die Einnahmen wegbrechen. Um das Drama perfekt zu machen, drängen auch immer mehr hippe Ökostrom-Anbieter auf den Markt und pumpen unsere Leitungen voll mit Solar-, Wasser-, oder Windenergie zu noch günstigeren Preisen. Die kellertiefen Energiekosten freuen uns bei der Endjahresabrechnung, aber Peter Terius braucht schnell einen Plan B, um RWE vor dem Aus zu retten.

Peter rieb sich die Nase und tatataa: da war der geniale Rettungsplan. Der Energiekonzern soll in zwei Teile gespalten werden (“neue” und “alte” Energie), die sich dann eigenständig weiterentwickeln können. Was schon beim Regenwurm nicht klappt, könnte auch bei RWE in die Hose gehen. Bei Würmern stirbt nach einer Teilung der hintere, abgetrennte Teil irgendwann ab, da er keinen Mund zum Fressen entwickeln kann. Er “lebt” noch eine gewisse Zeit als Arschfüßler aber verhungert irgendwann kläglich. Ich hoffe sehr, dass RWE ein ähnliches Schicksal erspart bleibt. Was meint ihr? Besteht noch Hoffnung für die Kumpels aus dem Ruhrpott?

http://getbux.com/de/bux-buzz-de/rwe-steckt-in-der-sackgasse/

Advertisements
RWE steckt in der Sackgasse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s