Kommt die Finanzkrise 2.0?

2-format2403Nach dem Motto “Totgesagte leben länger” feierten ausgerechnet zwei Banken letzte Woche ein furioses Comeback und halfen unserem DAX am Freitag sogar zu einem Tages-Plus von 2,45 Prozent. So gingen die Deutschland 30 mit einem Wochen-Verlust von “nur” 3,4 Prozent aus dem Handel. Die Deutsche Bank katapultierte sich mit 11 Prozent nach oben und die Commerzbank schoss mit Plus 18 Prozent am Freitag echt den Vogel ab. Die DB, die in letzter Zeit aufgrund von Rekord-Verlusten und Rechtsstreitigkeiten nicht mehr aus den Negativ-Schlagzeilen rauskam, kündigte ein milliardenschweres Anleihen-Rückkaufprogramm an. Die Poser wollten mit dieser Aktion Muckis zeigen und der Welt beweisen, dass sie noch nicht bankrott sind.

Ob das so schlau war? Die Message, die eigentlich als Baldrian für nervöse Anleger gedacht war, ging eher nach hinten los. Warum hat es eine Bank denn nötig, so große Töne zu spucken, wenn es ihr eigentlich gut geht? Finanzminister Schäuble stieß dann nochmal in die gleiche Wunde und meinte zur Lage der Deutschen Bank: “Ich mache mir keine Sorgen”. Der US-Ökonom Nassim Nicholas Taleb twitterte daraufhin sehr passend: “Ich habe mir keine Sorgen um die Deutsche Bank gemacht – bis der deutsche Finanzminister sagte, man müsse sich keine Sorgen machen.” Ein Bankhaus stufte die DB Aktie am Freitag als “hoch spekulativ” ein. Auf gut Deutsch: mehr Ramschaktie geht eigentlich nicht.

Die Commerzbank dagegen legte am Freitag unvermutet gute Jahreszahlen vor und beruhigte damit die Börsianer, die schon eine Finanzkrise 2.0 vorhersehen. Viele Finanzexperten fürchten sich vor einer weltweiten Krise wie 2008, ausgelöst durch die Banken. Aufgrund der schlappen wirtschaftlichen Performance der USA und China, könnte es passieren, dass Unternehmen aus Geldnot ihre Kredite nicht mehr zurückzahlen und die Banken damit in tiefe Verluste treiben. Könnte, könnte, muss aber nicht.

Als sicher gilt jedoch, dass wir uns auch in dieser Woche auf eine wilde Kurs-Achterbahn freuen dürfen. Adrenalin-Junkies vor! Viele Anleger werden, sobald die Kurse steigen, ihre Verluste “realisieren”, also ihre Aktien verticken, ehe sie vielleicht noch weniger wert sind als jetzt. Andere Investoren werden sich dagegen über Top-Einstiegsschancen freuen, denn viele Unternehmensanteile gibts zur Zeit zu Winterschlussverkaufs-Preisen.
Auch könnten unsere Deutschland 30 den heißen Atem des chinesischen Drachen wieder zu spüren bekommen. Die Chinesen sind nach einer Woche Neujahrs-Koma heute Nacht wieder in den Handel eingestiegen und werden die Kurse hierzulande mit beeinflussen. China ist in den letzten Monaten zum Schreckgespenst der Börsianer geworden, die sich um die Konjunktur der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt sorgen. Viele Industriezweige sind vom Exportgeschäft abhängig und wie sagen die Finanzler so schön: wenn China den Schnupfen hat, bekommt der Rest der Welt die Grippe.

Vor der Wallstreet haben wir dagegen erstmal Ruhe: die Amis feiern heute den President’s Day und die Börse bleibt dicht. Macht aber nix, denn so haben wir wenigstens genug Zeit um uns auf die kommenden Unternehmens-Zahlen vorzubereiten. Von den DAX-Unternehmen lassen uns diese Woche HeidelbergCement, die Deutsche Börse, Beiersdorf und die Allianz ein Blick in ihre Bücher werfen. Quartals- oder Jahreszahlen eines Unternehmens sind für Anleger immer ein Top-Event, da sich dann besser einschätzen lässt, wie sich der Aktienkurs in nächster Zeit entwickeln wird.

Wir versorgen euch natürlich wie immer vorab mit den wichtigsten Infos zu allen Kandidaten. Nur traden müsst ihr selber. Wir wünschen gute Nerven!

http://getbux.com/de/bux-buzz-de/kommt-die-finanzkrise-2-0/

Advertisements
Kommt die Finanzkrise 2.0?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s