Fresenius Medical: Aktie am Tropf

58082-2-07Hier im schönen Bayern wird heute mal wieder gefeiert. Es ist Heilige Drei Könige, einer der Feiertage, an denen Beamte nochmal ne extra Runde im Bett drehen, Geschäfte dicht bleiben und nur wir Bürohengste ackern dürfen. Aber tröstet euch, auch die Deutsche Börse hat ihre Türen geöffnet! Und das bedeutet für die Büro-BUXers unter uns: Traden unterm Schreibtisch oder wenn Chefe gerade nicht schaut. Denn spannende Aktien gibt’s trotz Krisenstimmung auf dem Finanzmarkt.

Der derzeitige Aktien-Abwärtstrend betrifft nicht alle Unternehmen. Fresenius Medical Care zählte schon gestern mit gut 3 Prozent Plus zu den DAX-Toppern. Solltet ihr in der BUX-App schon aufgeregt nach “Fresenius” stöbern, hier noch ein Hinweis: es gibt 2 Freseniusse. Fresenius SE ist einer der größten Krankenhausbetreiber Deutschlands, dessen Tochter Fresenius Medical Care ist ein weltweit führender Dialyse-Anbieter.

Wir gucken uns heute mal die krisenbeständigen Blutwäsche-Spezialisten Fresenius Medical Care näher an. Ich gebe zu, das Thema ist ein bisschen gruselig, aber Medizin-Unternehmen sind deshalb so spannend, weil ihr Business weitgehend konjunktur- und krisenbeständig ist. In mageren Jahren werden vielleicht weniger BMW’s verkauft, aber weniger Dialyse-Patienten gibt es trotz Terrorwarnungen, Zinserhöhungen oder Ölkrise sicher nicht.

Das Unternehmen aus Bad Homburg beglückte schon 2015 seine Anleger mit einem Kursgewinn von 52 Prozent und zählte damit hinter Infineon und Adidas zu den DAX-Siegern des letzten Jahres. Gestern bekam die Fresenius Medical Aktie von gleich zwei Großbanken den Ritterschlag. Die Schweizer Bank UBS orakelt ein blühendes US-Geschäft für 2016 und das amerikanische Geldhaus JPMorgan gab dem Unternehmen die “Overweight” – Medaille. Klingt in meinen Ohren eher negativ nach ein paar Kilo zu viel auf den Rippen, bedeutet aber in Börsianer-Sprache, dass ein Unternehmen voraussichtlich besser performt als seine Konkurrenten oder der Aktienmarkt generell.

Vorzeige-Patient Fresenius könnte laut JPMorgan sogar einen Kurssprung von derzeit rund 63 Euro nach 101 Euro pro Aktie schaffen. Das Unternehmen hat sich im letzten Jahr gesund-gespart und die Einnahmen aus dem Dialyse-Geschäft sprudeln dank der immer älter werdenden Weltbevölkerung, die wortwörtlich am Tropf des Unternehmens hängt.

Heute erlitt die Aktie mit Minus 0,8 Prozent einen leichten Rückfall. Geben wir der Pharmabranche trotzdem eine Chance?

http://getbux.com/de/bux-buzz-de/fresenius-medical-aktie-am-tropf/

 

Advertisements
Fresenius Medical: Aktie am Tropf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s