Bayer: ein DAX-Stern mit Nebenwirkungen?

bayerHeute Mittag sprechen wir mal Klartext über Bayer. Die Pillendreher und Gründer der gleichnamigen Fußballmannschaft legen morgen vor der ersten Börsenglocke ihre Zahlen auf den Tisch und wir versorgen euch schon heute – präventiv – mit der richtigen Dosis Information.

Der Apotheker warnt: ein bisschen unappetitlich das ganze Thema zur Mittagszeit. Aber wenn’s bei der richtigen Trade-Entscheidung hilft, nehmen wir ein bisschen Pharma-Grusel gerne in Kauf, oder?

Die meisten von euch dürften ein Stückchen Bayer im Medizinschrank stehen haben: Aspirin gegen Kater, Erkältung und Schmerzen aller Art Dr. Scholl’s Warzen-Wundermittel, Canesten Nagelpilzcreme und, naja, lassen wir den Rest im Schränkchen.

Doch wenn wir einen Blick auf die derzeitigen Kassen-Schlager des Chemie-und Pharmariesen werfen, entdecken wir echte Schwergewichte, die hoffentlich niemand von euch jemals benötigen wird. Das Schlaganfallmittel Xarelto, die Krebsmedikamente Stivarga und Xofigo sowie die Lungenhochdruckarznei Adempas (klingt irgendwie nach “Atempause”..hmm…). Im zweiten Quartal steuerten diese Mittel einen Umsatz von 1,05 Milliarden Euro bei, ein Plus von fast 50 Prozent.

Doch es geht auch weniger Hardcore: In der Hexenküche der Leverkusener werden neben Arzneimittel noch ganz andere Substanzen geköchelt. Pflanzenschutzmittel, Saatgut, Tiermedizin und rezeptfreie Mittelchen von Merck sind zum “booming Business” für Bayer geworden.

Sehr zur Freude der Börsianer hat der Konzern beschlossen, sich auf die Gesundheit von Mensch, Tier und Pflanzen zu konzentrieren und das Kunststoff-Geschäft unter dem Namen Covestro Anfang Oktober an die Börse zu bringen. Ein waschechter Life-Science Konzern will man werden und Krankheiten, Seuchen und deren Vorbeugung gelten als krisensicheres Zukunfts-Geschäft.

Unter dem Holländer Marijn Dekkers ist Bayer zum wertvollsten Unternehmen Deutschlands aufgestiegen. Mit einem Wert von derzeit gut 100 Milliarden Euro übertrifft Bayer sogar den von Ex-Tochter Lanxess, Lufthansa, RWE und Commerzbank zusammen.

http://getbux.com/de/author/sabine-lembert/

Advertisements
Bayer: ein DAX-Stern mit Nebenwirkungen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s