Amazon: heute Abend wirds was geben

amazonIch bekenne: Ich bin ein Amazon-Junkie. Egal ob Glühbirnen, Windeln, Fernseher, Sneakers- bei jeder geplanten Anschaffung denke ich zuerst „ach schau ich doch mal bei Amazon“. Leider auch bei nicht-geplanten Lust-und Frustkäufen, die sich häufig abends nach Ladenschluss oder sonntags ereignen, wenn hier im Dorf die Rollläden heruntergelassen sind.

Und so kommt es, dass ich den Button „Mein Konto“ tunlichst vermeide, um nicht mit der grausamen Realität meiner Amazon-Ausgaben konfrontiert zu werden.

Heute Abend, nach Börsenschluss, werden die Amerikaner ihre Quartalszahlen vorstellen. Grund genug, euch schon jetzt mit allen relevanten Infos zu füttern!

Die ehemaligen Buchhändler aus Seattle sind mittlerweile die weltweit größten Online-Versandhändler, betreiben eine eigene „Cloud Plattform“, produzieren Tablets, Smartphones, Set-Top-Boxen und Computerzubehör und sind eine ganz große Nummer im Video-Streaming („Amazon Instant Video“).

Doch damit nicht genug:

In den USA streckt Amazon seine Fühler Richtung Lebensmittel-Bestellservice aus und testen einen Lieferservice namens „Amazon Fresh“. Und seit Beginn Oktober können Amazon-Fans unter dem Namen „Amazon Homemade“ auch Selbstgemachtes kaufen – und verkaufen.

Hierzulande macht das Online- Warenhaus der guten alten Post Marktanteile streitig und etabliert sich zunehmend als Paketzusteller.

Ihr merkt schon, Amazon versucht, in fremden Gewässern zu fischen und Unternehmen wie Etsy, HelloFresh oder Paketdiensten die Kunden abzujagen.

Umsatztreiber im letzten Quartal waren jedoch die „Cloud Dienste“. Amazon Web Services (AWS) dient große Kunden wie Netflix, Comcast, Samsung oder der NASA als virtuelles Rechenzentrum und Datenspeicher.

Im ersten Halbjahr 2015 verdoppelte sich das operative Einkommen auf 655 Millionen USD. Die Einnahmen stiegen um 65 Prozent jährlich und betrugen 7 Prozent von Amazons Umsatz.

Amazon kämpft an vielen Fronten und will es gegen IT-Superhelden wie Microsoft, Google, Apple und IBM aber auch den Tante-Emmaladen und die Videothek um die Ecke aufnehmen.

Große Ambitionen! Ob die Amerikaner heute Abend mit guten Zahlen überzeugen können, wissen wir erst nach Börsenschluss.

http://getbux.com/de/author/sabine-lembert/

Werbeanzeigen
Amazon: heute Abend wirds was geben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s