Thyssen Krupp im Lift?

Für dieelevator Ratefüchse unter euch:

Gesucht ist ein DAX- Unternehmen mit dem Anfangsbuchstaben „T“, das gestern auf dem Börsenparkett mit einem Plus von 2,55 Prozent glänzte und dessen Namen ihr eventuell kennt, solltet ihr schon mal im Aufzug stecken geblieben sein?

Na, keine Ahnung? Dann noch zwei Tipps: das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 160.000 Mitarbeiter und eine leitende Personalchefin hat einen Faible für farbige Pumps. Aha! Thyssen Krupp ist gemeint! Ganz schön spannend, so ein langweiliger Stahlbauer, oder?

Doch ThyssenKrupp ist viel mehr: neben Autoteilen produziert das Unternehmen  auch Aufzüge, Hebebühnen, Rolltreppen, handelt mit Werk- und Rohstoffen und baut ganze Industrieanlagen. Ach ja, und U-Boote!

Ganz schön beeindruckend, der graue Riese, oder?

Doch genau hier liegt der Hund begraben: ThyssenKrupp kann sich von keinem seiner 5 Sparten-Kinder trennen und wie alle Mehrfachväter wissen: so viel Nachwuchs kostet Kohle! Cash, den das Unternehmen für weiteres Wachstum dringend benötigt.

Und es gibt ein weiteres Problem: sinkende Rohstoffpreise. Die spannende Frage ist natürlich nun, wie sich die Rohstoffpreise, insbesondere die Stahlpreise, in der Zukunft entwickeln werden.

Wichtige Absatzmärkte für Stahl ist die Bau- und Automobilwirtschaft. Dass es da kriselt, dürfte uns allen bekannt sein. Zudem schwächelt das China- Business und die Aktie kannte in den letzten Wochen nur eine Richtung: Bergab. Da hilft der beste Aufzug nichts!

Derzeit gibt’s ThyssenKrupp Anteile zum Schleuderpreis von rund 16,00 Euro, weit unter ihrem Jahreshoch von 26 Euro.  Ein heißes Eisen..

Welche Richtung kennt ThyssenKrupp? Up or Down?

http://www.getbux.com/de

Advertisements
Thyssen Krupp im Lift?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s