Anlageaufteilung: Mehr Rendite, weniger Risiko

pick-and-mix-171342_960_720“Die Mischung macht’s” – ein Satz, der für viele Bereichen des täglichen Lebens von zutrifft. Bei der Planung meiner bevorstehenden Hochzeitsparty sorgt die Zusammenstellung der Gäste für das richtige Quäntchen Stimmung. Eine Mahlzeit schmeckt noch besser, wenn die Zutaten gut ausbalanciert sind. Ähnlich verhält es sich auch beim Thema Geldanlage: Nur mit einer ausgewogenen Mischung von Anlageformen- und Klassen lassen sich optimale Ergebnisse, sprich: Renditen erzielen.

Definitionsgemäß bedeutet Anlageaufteilung (englisch: “Asset Allocation”) die Diversifikation eines angelegten Vermögens auf verschiedene Anlageklassen, wie z. B. Anleihen, Aktien, Immobilien, Währungen und Edelmetalle. Mit dem Ziel, die Anlagerisiken durch die Streuung des Risikos zu minimieren und gleichzeitig die Renditechancen zu maximieren.

Eine eigene Wohnung, ein bisschen Gold im Tresor, ein paar Standardwerte und fertig ist der Kuchen? Nicht ganz, denn obwohl Banken, Vermögensberater und auch meine Kollegen vom boerse.de-Aktienbrief immer dazu raten, nicht alles auf ein Pferd zu setzen, ist mangelnde Diversifikation einer der größten Fallstricke unter Anlegern. Zwar ist schon viel damit gewonnen, wenn das Ersparte nicht “nur” in Immobilien oder aufs Girokonto deponiert, sondern “gestreut” wird. Doch auch hierfür gelten bestimmte Regeln.

Die richtige Dosis

Ganz wichtig: Bei zu wenig Abwechslung im Aktiendepot hängt das Wohl und Wehe von den Schwankungen einzelner Werte ab. Bei zu vielen Einzelwerten im Portfolio ist es dagegen schwierig, den rechten Überblick zu behalten. Unsere Experten vom boerse.de-Aktienbrief raten deshalb bei Aktieninvestments, auf acht bis zehn Champions zu setzen. Mit dieser “Dosierung” verfügen Sie über eine übersichtliche Anzahl von Einzelwerten, die eine gute Streuung möglich macht und gleichzeitig eine weitere Falle umschifft: Lokalpatriotismus.

Über den Tellerrand blicken

Nach dem Motto: “Was der Bauer nicht kennt, isst er nicht” vertrauen viele Anleger am liebsten guten, alten Bekannten. Den Dax-Werten. Dieser Aktien-Patriotismus ist übrigens weit verbreitet: Rund um den Globus investieren Aktionäre überwiegend in heimische Unternehmen und bringen sich damit um die Chancen, die Märkte in und außerhalb Europas bieten. Allzu exotisch muss es dabei gar nicht sein: Im BCDI (boerse.de-Champions-Defensiv-Index) haben wir zehn besonders renditestarke, sichere Aktien aus England, Spanien, Frankreich, der Schweiz und Deutschland versammelt. Die Performance dieser europäischen Auswahl kann sich sehen lassen: Mit Plus 51,35 Prozent seit seinem Börsenstart am 1. Juli 2014 übertrifft der BCDI die Wertentwicklung von Dax und Dow mit Leichtigkeit. Ein Blick über den Tellerrand ist also durchaus lohnenswert und sei es nur, um sich gegen heimische Risiken abzusichern.

Die richtigen Zutaten

Obwohl die Märkte langfristig immer nach oben tendieren, können selbst Börsenexperten kurz- und mittelfristige Entwicklungen schwer vorhersehen. Müssen sie auch nicht. Denn mit dem richtigen Anlage-Mix sind Sie immer auf der richtigen Seite. Aktien bieten langfristig zwar höhere Renditen als andere Investitionsformen, da Anleger mit ihnen am unternehmerischen Erfolg teilhaben, können aber Korrekturen unterworfen sein. Als “Gegengift” und sicherer Hafen in Krisenzeiten eignet sich Gold ganz hervorragend. Der Wert des Edelmetalls entwickelt sich meist gegenläufig zu Aktienkursen und gleicht auf diese Weise eventuelle Verluste an den Märkten aus.

Meine Kollegen vom boerse.de-Aktienbrief empfehlen, dass ein ausgewogenes Portfolio aus zehn Champions bestehen sollte. Die stabile Basis sollte dabei aus besonders defensiven Champions bestehen, den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt. Ist dieser Depotgrundbaustein errichtet, kann ein kleinerer Kapitalanteil auch spekulativer eingesetzt werden. Auf diese Weise sollte Ihr Depot langfristig auf der Erfolgsspur fahren und auch in Krisenzeiten nicht ins Schlingern geraten.

Ich wünsche Ihnen ein entspanntes Wochenende,

Ihre Miss boerse.de

Advertisements
Anlageaufteilung: Mehr Rendite, weniger Risiko